Alltagstipps bei Blasenentzündung – Ernährung

Eine Blasenentzündung, vor allem wenn sie immer wieder auftritt, kann manche Frauen stark belasten und zu einer enormen Einschränkung ihrer Lebensqualität führen. So wundert es auch nicht, dass man als Betroffene nach jedem Strohhalm greift, um die akuten Beschwerden schnell wieder loszuwerden. Und zwar nach Möglichkeit, ohne irgendwelche Nebenwirkungen in Kauf nehmen zu müssen.

Blasenentzündung – Diese Nahrungsmittel könnten helfen

Neben diversen Hausmitteln und konkreten Verhaltenstipps haben sich vor allem bestimmte Heilpflanzen-Kombinationen in der unterstützenden Behandlung akuter, unkomplizierter Blasenentzündungen bewährt.

Aber auch eine entzündungshemmende und das Immunsystem stärkende Ernährung kann durchaus dazu beitragen, dass eine akute Harnwegsinfektion möglichst schnell wieder verschwindet. Doch was gehört eigentlich alles zu den Nahrungsmitteln, die sich positiv auf eine Blasenentzündung auswirken können? Und wie lassen sich diese Lebensmittel sinnvoll miteinander kombinieren?

Entzündungshemmende Lebensmittel

Wer täglich vor allem Gemüse und Obst isst und diese Nahrungsmittel mit Beeren, Nüssen, Kräutern, Gewürzen, Seefisch (z.B. Lachs, Makrele, Hering) sowie hochwertigen Pflanzenölen verbindet, ist schon mal mit vielen entzündungshemmenden Stoffen versorgt.

Fleisch, insbesondere Schweinefleisch, enthält dagegen entzündungsfördernde Substanzen und sollte deshalb nur sehr selten auf dem Speiseplan stehen. Das gilt übrigens auch für Zucker, Weizenprodukte und viele Fertigprodukte, die u.a. reich an schädlichen Emulgatoren sind.

Das stärkt das Immunsystem zusätzlich

Um unser Immunsystem zu stärken und somit für den Kampf gegen diverse Entzündungen in unserem Körper zu wappnen, eigenen sich zudem Pro- und Präbiotika. Diese wirken sich nämlich nicht nur positiv auf unsere Darmflora aus, sondern auf unser komplettes körpereigenes Abwehrsystem.

Außerdem können Sie Ihr Immunsystem ergänzend mit regelmäßiger körperlicher Aktivität stärken. Tägliche ausreichend lange Spaziergänge (ca. 5 km) an der frischen Luft sind eine bewährte Methode, um das Immunsystem besser auf Trab zu halten.

Mehr dazu hier: Immunsystem stärken.

Leckere Rezepte – einfach gemacht

Natürlich könnte man während einer Blasenentzündung viel Ingwertee mit Manuka-Honig trinken, dazu Stangensellerie und Kürbiskerne knabbern und zwischendurch einen Salat mit Kapuzinerkresse, Meerrettich, einigen Beeren und Nüssen essen. Schließlich enthalten all diese Nahrungsmittel u.a. antientzündliche, harntreibende sowie antimikrobiell wirkende Substanzen, die bei Harnwegsinfekten durchaus sinnvoll sind. Aber wer möchte schon tagelang so eine einseitige Kost zu sich nehmen?

Lassen Sie sich stattdessen von anderen schmackhaften, leichten Rezepten inspirieren, deren Zutaten gut für Ihr Immunsystem und Ihr Wohlbefinden sein können.

Brokkoli-Cremesuppe (für 4 Personen)

  • 600 g Brokkoli
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Sahne (fettreduziert)
  • 1 EL Rapsöl (oder Olivenöl)
  • Salz und Pfeffer
  • Petersilie

Zunächst sollten Sie den frischen Brokkoli putzen und grob zerschneiden. Alternativ können Sie natürlich auch tiefgekühlten Brokkoli nehmen, den Sie aber zuvor auftauen sollten. Anschließend die Zwiebel und die beiden Knoblauchzehen grob hacken.

Erhitzen Sie nun das Öl in einem Suppentopf, geben Sie die Zwiebel- und Knoblauchwürfel sowie den Brokkoli hinzu und dünsten Sie alles für etwa 5 Minuten. Als nächstes gießen Sie Brühe und Sahne dazu und lassen alles kurz aufkochen. Während Sie die Petersilie waschen und fein hacken, lassen Sie die Suppe bei zugedecktem Topf nochmal 15 Minuten leise köcheln. Zum Schluss die Suppe fein pürieren und mit Pfeffer, Salz und der gehackten Petersilie abschmecken.

Avocado mit Tomaten-Füllung (für 4 Personen)

  • 2 reife Avocado
  • 2 Tomaten
  • 4 EL frischen Basilikum
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Balsamico-Essig
  • 1 Handvoll Pinienkerne
  • Salz, Pfeffer

Die Avocados der Länge nach durchschneiden und die Kerne vorsichtig herauslösen. Die vier Hälften ausreichend salzen und pfeffern. Anschließend die Zwiebel und die Knoblauchzehe fein hacken.

Während die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett unter gelegentlichem Rühren leicht anrösten, die Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden. Als nächstes die Tomatenwürfel zusammen mit den Zwiebeln, dem Knoblauch und dem frischen Basilikum in die Mulden der Avocadohälften geben.

Zum Schluss Balsamico-Essig darüber träufeln und mit den Pinienkernen und dem Parmesan bestreuen. Guten Appetit!

Autorin:

Pflichtangaben

PFLICHTANGABEN

Canephron® Uno • Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur unterstützenden Behandlung und zur Ergänzung spezifischer Maßnahmen bei leichten Beschwerden (wie häufigem Wasserlassen, Brennen beim Wasserlassen und verstärktem Harndrang) im Rahmen von entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege. Canephron® N Dragees, Canephron® N Tropfen • Traditionell angewendet zur unterstützenden Behandlung und zur Ergänzung spezifischer Maßnahmen bei leichten Beschwerden im Rahmen von entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege.

Canephron® Uno, Canephron® N: Zur Durchspülung der Harnwege zur Verminderung der Ablagerung von Nierengrieß. 

Hinweis: Canephron® Uno und Canephron® N sind traditionelle pflanzliche Arzneimittel, die ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert sind.

Canephron® N Tropfen enthalten 19 Vol.-% Alkohol.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

BIONORICA SE | 92308 Neumarkt    
Mitvertrieb: PLANTAMED Arzneimittel GmbH | 92308 Neumarkt

Stand: 04|18

Nur in der Apotheke erhältlich.


Apothekenfinder
Ratgeberdownload
Jetzt kaufen